Mundgeruch? Vielleicht liegt es an der trockenen Mundschleimhaut

Zahnarztpraxis-Stefan-Windels-Prothese

Viele ältere Menschen haben mit trockenen Mundschleimhäuten Probleme, da mit zunehmendem Alter die Speichelproduktion immer mehr nachlässt. Für die Mundflora ist das schädlich. Oft hilft ein Schluck Wasser – aber man kann einiges mehr tun und vor allem müssen die trockenen Mundschleimhäute vom Zahnarzt regelmäßig beobachtet werden. In unserer zahnärztlichen Praxis in Bochum sind wir besonders auf die Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren eingestellt. Viele von ihnen sind pflegebedürftig und ihnen stattet Zahnarzt Stefan Windels im Rahmen seines Seniorenservices Haus- und Heimbesuche ab.

„Gern richten wir unser Angebot nach den individuellen Möglichkeiten und besonderen Wünschen der älteren Zielgruppe aus", sagt Stefan Windels. „Gegen einen trockenen Mund hilft natürlich mehr Trinken, aber auch das Kauen eines Kaugummis", weiß der erfahrene Zahnmediziner. Durch das intensive Kauen wird die Speichelproduktion angeregt. Die gleiche Wirkung erzielt auch das Lutschen von zuckerfreien sauren Drops oder von Eiswürfeln.

Ältere Patienten leiden häufig unter trockenen Mundschleimhäuten

„Der Speichel ist ein besonderer Körpersaft, dessen Bedeutung häufig unterschätzt wird", so Windels. Normalerweise produzieren die Speicheldrüsen etwa einen Liter Speichel täglich. Die Flüssigkeit zersetzt mit ihren Enzymen die Nahrung. Auch wirkt sie gegen Keime der Mundhöhle und fördert die Remineralisierung der Zähne. Wird weniger Speichel produziert, dann ist die Abwehr des Körpers beeinträchtigt - mit den schädlichen Folgen Karies, Zahnfleisch- und Schleimhautentzündungen und einem erhöhten Risiko für Infektionen. Ein trockener Gaumen kann aber auch noch andere unangenehme Folgen haben, etwa eine heisere Stimme oder Mundgeruch.

Von einem trockenen Mundraum Geplagte sollten außerdem eine intensive Mundhygiene im Blick haben, wie Stefan Windels empfiehlt. So kann verhindert werden, dass sich Bakterien stärker vermehren und Karies sowie Entzündungen verursachen. Sie leiden ebenfalls unter trockenen Mundschleimhäuten? Dann sprechen Sie den Zahnarzt bei der nächsten Untersuchung darauf an!

Zurück